Gemeinde Haldenwang - Startseite
Aktuelle Meldung
Der Foto-Wettbewerb ist beendet! Herzlichen Dank für die rege Teilnahme an unserem Foto-Wettbewerb.  Wir hab
mehr »
Aktuelle Meldung
Seniorenmittagstisch Donnerstag, 13. Dezember 2018, Gasthaus Sonne, Haldenwang, ab 11:30 UhrAnmeldung
mehr »
Weitere aktuelle Meldungen
Aktuelle Veranstaltungen
01.01.2019 ab 10:00 Uhr
kleines Konzert
wer: Börwanger Alphornbläser
wo: hinter dem Schützenheim
 
03.01.2019 19:30 Uhr
Neujahrsempfang der Pfarrgemeinde
wer: Pfarrei Haldenwang-Börwang
wo: Gasthaus Sonne Haldenwang
 
05.01.2019 von 15:00 Uhr bis 19:00 Uhr
Wurstschießen
wer: Schützenverein Haldenwang
wo: Schützenheim Haldenwang
 
mehr »

Weihnachtsbrief 2017 von Landrat Anton Klotz

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger! 
„Wir können nicht den Lauf der Zeit, jedoch ihren Inhalt beeinflussen“, besagt ein chinesisches Sprichwort. In kaum einem Jahr der jüngsten Zeit gab es in der Welt, in Europa und auch bei uns in Deutschland so vielschichtige Umbrüche wie 2017. Und es rumort in jedem Einzelnen. Dementsprechend jammern viele, klagen an und beschweren sich. Damit freilich ändern sie weder etwas an bestehenden Zuständen noch tragen sie zum Wohl der Gemeinschaft bei. Allenfalls züchten sie bittere Früchte im Garten ihrer Unzufriedenheit. Und sie schmarotzen von denen, die hier alles zusammenhalten: Ehrenamtlich Tätige, die der Gemeinschaft dienen, die ihre Aufgaben anpacken, Lösungen finden und sich freiwillig in den Dienst am Nächsten stellen.
Ein Ehrenamt sagt viel über einen Menschen aus. Es steht stellvertretend für die Einstellung zum Leben und stellvertretend für die Einstellung zur Gemeinschaft. In der Regel bleibt diese Grundhaltung ein ganzes Leben lang bestehen. Menschen, die ein Ehrenamt ausüben, haben Spaß daran, die Dinge mitzugestalten. Diese Menschen raffen sich immer wieder auf und erwarten nicht, dass alles für sie geregelt wird. Für mich steht es außer Frage, dass eine Gesellschaft mit Ehrenamt eine deutlich bessere Gesellschaft ist.
Im krassen Gegensatz dazu tun sich in unserer Gesellschaft zunehmender Egoismus und falsch verstandener Individualismus hervor. Viele Bürger schieben alles auf den Staat und übersehen dabei, dass sie selbst der Staat sind. Mit der Forderung nach einer Rundumversorgung von oben geht unser gemeinsames Wertefundament teilweise verloren. Doch nur mit vielfältigen Eigeninitiativen wird unsere Gesellschaft lebendig bleiben, sei es in der Politik, in der Kirche, in Vereinen und Organisationen, in der Schule und sozialen Einrichtungen oder im sportlichen Bereich. Und nur so kann sich in den Gemeinden und in unserem Landkreis eine echte Gemeinschaft weiter entwickeln.
Von Herzen wünsche ich Ihnen eine vom Geist des Gemeinsinns getragene Weihnachtszeit. Mein Dank gilt allen, die sich ehrenamtlich engagieren und damit zum konstruktiven Miteinander in unserem Landkreis beitragen und damit eine lebenswerte Heimat schaffen. 
Im Namen der Kreistagsmitglieder sowie allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Landratsamtes wünsche ich Ihnen ein gesegnetes Weihnachtsfest und fürs neue Jahr Gesundheit, Zuversicht, Erfolg, Kraft und Freude bei der Bewältigung aller anstehenden Aufgaben.
Ihr Anton Klotz



zurück zum Archiv